Die Kelten in Noricum verfügten über eine eigenständige, dem etruskischen nahestehende von rechts nach links geschriebene Schrift, von der insbesondere in der Ausgrabungsstätte Magdalensberg [18] Funde gemacht wurden. Indem sich der Knabe mit dem Vater identifiziert, setzt er sich gewissermassen an seine Stelle und muss ihn damit einerseits nicht mehr fürchten und hat andererseits Anteil an dessen Vorrechten gegenüber der Mutter.

Das könnte dich auch interessieren. So hängt z. Romane von Christian Kracht.

Klar doch! Aus psychoanalytischer Sicht lässt sich aber einwenden, dass ja nicht der manifeste, sondern eben der latente Traum die Wunscherfüllung darstellt und dass die Zensur durch das Ich in einzelnen Fällen offenbar derart gross ist, dass der verdrängte Es-Wunsch eine geradezu gegensätzliche Gestalt annehmen muss, um sich manifestieren zu können.