Hierbei handelt es sich um den sogenannten Flop. Zuhause wird gerne mal eine runde Gepokert. Befinden sich nur noch zwei Spieler am Tisch Heads-Up , wird der small blind von dem Spieler mit dem dealer button gesetzt, während der andere Spieler den big blind setzen muss.

BET bezeichnet das Setzen eines Einsatzes. Die stärksten Starthände, bestehend aus zwei Karten, sind nach absteigender Gewinnchance geordnet:

Die Karten und Blinds werden automatisch ausgeteilt und gelegt. Wenn also ein Spieler die Runde mit einem bet eröffnet oder ein raise setzt und alle folgenden Spieler entweder halten oder aussteigen, so ist diese Wettrunde beendet, und der Spieler, der den Einsatz zuletzt gesteigert hat, darf nun in dieser Wettrunde nicht nochmals erhöhen. Kann ein Spieler einen Einsatz nicht mehr oder nicht mehr vollständig halten — man sagt, der Spieler ist all in — so spielen die anderen Spieler zusätzlich um einen Side Pot , an dem der All-in -Spieler nicht beteiligt ist.